Mittwoch, 9. November 2016

Teil 2: Die Kunstsammlung von David Bowie

"THE PERSONAL ART COLLECTION OF DAVID BOWIE"


TEIL 2: #BowieCollector / David Bowie als Kunstsammler


Sotheby's Auktion "Bowie/Collector


10. und 11. November, Sotheby's London: Der legendäre Künstler, Musiker und Selbstperformer David Bowie, der am 10. Januar diesen Jahres verstarb, hat eine große Kunstsammlung hinterlassen. Das Auktionshaus Sotheby's wird die Sammlung in einem exklusiven Event am 10. und 11. November in der New Bond Street in London anbieten. 

Titel - Sotheby's

Für Fans und Kunstinteressierte ist dies die letzte Möglichkeit die Sammlung-Bowie als komplette Ausstellung zu sehen und die eine oder andere Rarität aus dem Besitz des Ausnahme-Künstlers zu erwerben.

"He was a cult!" Terry O'Neill - Photograph, London
Aus der Sonderausstellung für David Bowie: Photography by Terry O'Neill,
David Bowie, arms open", 1973,
courtesy Artist and Galerie Stephen Hoffman, Fine Art Photography,
München
"David Bowie performed for the last time as Ziggy Stardust at the Marquee club during a three night filming sesion of 'The 1980 Floor Show' for the American NBC TV late night show in London, 19 October 1973."


David Bowies Sammlung ist wie seine Musik der Spiegel eines Lebens für die Kunst


David Bowie erfand ZIGGY STARDUST und veränderte den Rock'n Roll. Mit seiner Performance wurde der Musiker und Sänger zur Kultfigur seiner Zeit.

Die Sammlung von David Bowie zeigt, was den Künstler und Musiker umtrieb und welche Kunstwerke ihn ansprachen. Ob Cutting-Edge Design von Ettore Sottsass oder das Design der Memphis group oder auch die Konversation zwischen den Gemälden, die ihn umgaben - quer durch seine Collection von Modern British bis Contemporary Art - über die Kunstwerke bekommt der Interessierte noch einen zusätzlichen Einblick in die Welt des David Bowie.


Bowies Sammelleidenschaft ist ein Glücksfall für seine Fans


Durch den Erwerb eines Exponats können seine Fans ihrem Idol ein wenig näher kommen. Das Kunstwerk bekommt durch seinen exponierten Sammler eine zusätzliche Aura. Jene Aura des Zeitlosen, des immer sich erneuernden und doch langlebigen Auftritts einer Legende.

Namen wie Damian Hirst, Frank Auerbach und Jean-Michel Basquiat machen neugierig auf die vielen Exponate, die ab morgen in London zu erwerben sind. Wer es nicht nach London schafft kann online mitbieten. Hier geht es zu Sotheby's online (unter diesem Link)


"Bowie/Collector" - Modern and Contemporary Art



Diese Werke bringen die Sammler zum Schwärmen. Mit der Farbexplosion Air Power von Jean-Michel Basquiat (Acryl und Ölkreide auf Leinwand £2,5 Millionen-3,5 Millionen) oder Damian Hirsts (Beautiful, Shattering, Slashing, Violent,  Pinky, Hacking, Sphincter Painting, 1995 Lackfarbe auf Leinwand £250,000-350,000) Arbeiten aus den 90ern sind Spitzenlose aufgerufen.
Aber man findet hier auch Werke von Bomberg, Moore, Sutherland, Paolozzi, Caulfield, Auerbach (Head of Gerda Boehm, 1965 Öl auf Karton £300,000-500,000) und Kossoff.
Spannend sind auch die Schlüsselwerke von Duchamp. Sie haben Bowies eigene Arbeit beeinflusst, ebenso wie Picabia (+1953) oder Venezianisches von Tintoretto.


  • Teil 2 der Bowie-Collection: Day Auction am 11. November 2016


Neben "British Art" sammelte der Ausnahmekünstler Bowie auch "Deutsche Expressionisten", Keramik von Picasso, "Contemporary African" und "Outsider Art". Diese Positionen befinden sich in der Day Auction am 11. November.



  • Teil 3 der Bowie-Collection: Design - am 11. November 2016


Im 20. Jahrhundert haben Designer Geschichte geschrieben. David Bowie beobachtete alles ganz genau und fügte aktuelle Arbeiten in seinen Lebensbereich ein.

In seiner Musik, seiner täglichen Performance, seiner steten Neuerfindung und immerwährenden Weiterentwicklung, in seinem ganzen Lebensstil war David Bowie - ebenso wie in seiner Kunst- und Design-Sammlung - stets am Puls seiner Zeit. So sammelte er das, was ihn in jenem Moment interessierte. Das was seinem Zeitgefühl entsprach.

Eine Ikone der Design-Kunst ist zum Beispiel das Post-Moderne 'Casablanca'-Sideboard (£4,000-6,000) aus der ersten Memphis Collection - 1981. Gebrauchsgegenstände in futuristischem Gewand brachten neue Sehgewohnheiten in Bowies Leben. Hierzu sei der RR 126 Radiophonograph (£800-1,200) - 1965 -, welchen Pier Giacomo und Achille Castiglioni für Brionvega entwarfen, erwähnt.

Bowie-Collection: Ein Stück zeitgenössische Sammlungsgeschichte 


Von alten Performance-Charakteren ließ David Bowie ab, wenn er eine neue Persönlichkeit mit völlig anderer Musik und umfassender Existenz erfand, aber in seiner Sammlung addierte er die Kunstwerke seiner Zeitgenossen, seiner Freunde und der von ihm bevorzugten Künstlerpersönlichkeiten zu einem Stück zeitgenössische Sammlungsgeschichte.


(A.W.)


Weitere Artikel zu Sotheby's Auktionen in diesem Blog: