Dienstag, 31. Dezember 2019

Muenchen: Silvester-Hopping im Hotel Bayerischer Hof

Silvester im Münchner Hotel „Bayerischer Hof“

Silvester wird wieder bunt - auch ohne Feuerwerk wird im Hotel Bayerischer Hof königlich gefeiert!


Silvester-Party im Herzen der Stadt – Teil 2



München. In München kann der Gast Kino, Oper, Theater, Gala-Buffets, Live-Bands und viele Partys beim Hopping durch das Hotel Bayerischer Hof genießen. 
Die Silvester-Soirée mit Candle-Light-Dinner und klassischer Musik leitet die Silvesternacht im Königssaal des Bayerischen Hofes ein. Mit dem Odeon Tanzorchester wird dann unter dem Motto „Classic Moments“ bei Salon-Musik in die Nacht getanzt.
Etwas anders ist es bei dem „Silvester Klassisch“, einer Theatersoirée in der Komödie im Bayerischen Hof. Stilecht geht es in die Nachmittagsvorstellung zum Stück „Die Feuerzangenbowle“ (um 14.00 Uhr). Im Anschluss daran wird um 19:30 im Palais Keller ein Schmankerl-Menü bei Stubenmusik serviert und danach spielen die Wendlstoana zum Tanz auf. In festlicher Garderobe und Tracht ist man hier willkommen.

Symbolbild - Feuerwerk
Foto: Helga Waess (Archiv)


Abendvorstellungen in der Komödie im Bayerischen Hof


Wer „Die Feuerzangenbowle“ um 18.00 Uhr besucht, darf danach zum Silvestermenü (ab 21.45 Uhr) in das Palais Montgelas.
Oder man geht in das Theaterstück „Die Sonny Boys“ um 22.45 Uhr. Dann findet das passende Silvestermenü vorher, um 19.30 Uhr, im Palais Montgelas statt.
Zum Silvestermenü genießen die Besucher Glas Champagner Moët & Chandon als Aperitif.
Im Anschluss spielt das Odeon Tanzorchester im Foyer des Königssaals.

Ein klassisches Silvester bietet auch die OPERNSOIRÉE


Ein Besuch in der Bayerischen Staatsoper (18.00 Uhr-Vorstellung) mit der Komischen Operette „Die Fledermaus“ aus dem Jahr 1874 leitet hier den Abend ein. Anschließend, ab 21.45 Uhr geht es in das Palais Montgelas zum Aperitif und dem klassischen Silvestermenü in drei Akten.
Im Anschluss spielt das Odeon Tanzorchester im Foyer des Königssaals.

Die Silvesterparty im Night Club des Hotels


Die letzte Nacht wird im Night Club zum Event, wenn AOC mit Hip Hop, R&B und Soul und DJ Wayne für Stimmung sorgen. Ein Fünf-Gäng-Menü leitet den Abend ein.

Die ASTOR@CINEMA LOUNGE bietet ein Kinoerlebnis


Am Silvesterabend um 17.00 Uhr oder um 20:00 Uhr beginnt mit „Film ab“ die erste Vorstellung (Euro 20,00 pro Person). Für die anschließende Silvesterparty bietet das Hotel eine große Auswahl. (astor-cinemalounge.de). Ab 19.00 Uhr gibt es in der falk’s Bar eine Vorspeisen-Auswahl und ein Glas Champagner Veuve Cliquot.


PARTY-HOPPING FÜR SILVESTERGÄSTE


Wer eines der begehrten Silvesterparty-Tickets für den Bayerischen Hof erworben hat, kann bei einem Party-Hopping die Nacht durchtanzen und den „Bayerischen Hof bei freiem Eintritt erobern“. In den Tanzpausen sind dei falk’s Bar, Menehune Bar im Trader Vic’s, Latin Lounge & B
zu empfehlen.

Montag, 30. Dezember 2019

Muenchen: Silvester im Hotel Bayerischer Hof

Silvester im Münchner Hotel „Bayerischer Hof“


Feiern sie ein rauschendes Fest im bekanntesten Hotel der Stadt München: im „Bayerischen Hof“


Mit Acht Live-Bands und sieben DJ's sorgen mit "The greatest Party in Town" im Hotel „Bayerischer Hof“ auch in diesem Jahr für ein unvergessliches Silvesterspektakel - Teil 1: Restaurants



München. Das muss man einmal erlebt haben, das größte Silvesterspektakel im legendären Bayerischen Hof. Einst gegründet, um Staatsgäste des Königshauses würdig unterzubringen, zeigt das Luxus-Hotel im Herzen der Stadt (Promenadeplatz 2-4), wie man in München einen Jahreswechsel feiert. Es gibt Acht Live-Bands, sieben DJ's, eine Theater Soirée im hauseigenen Theater und ein kulinarisch-musikalisches Feuerwerk im weiträumigen Dachgarten. Auch der gerade renovierte Palais Keller mit seinen alten Gewölben wird die Besucher verzücken.


Hotel Bayerischer Hof, Foto: Helga Waess (Pressearchiv)

Der Palaiskeller mit dem Motto „Under the sea“


Im Palaiskeller spielt Band The Swingers den Swing der 40er und 50er Jahre oder auch Rock ’n’ Roll verschrieben haben, sowie DJ Gogo. Bei einem großen Silvester-Buffet-Menü mit bretonischem Hummer als Panna Cotta, Salat mit Limettengel und Eiskraut oder einem Gala-Buffet mit erlesenen Speisen aus aller Welt, inklusive einem Glas Champagner Moët & Chandon als Aperitif und einer halben Flasche Riesling - ab 19.30 Uhr. 
Buffet-Menü 20.00 Uhr. Buffet bis 23.00 Uhr. Dresscode: Festliche Abendgarderobe.

Das Kulinarische Feuerwerk im Dachgarten


Hier hat man einen einzigartigen Rundblick über die Dächer und Türme Münchens. Die Band Jazoum spielt funky, Dance-Grooves, Soul, Jazz und vieles mehr. Und auch in den Pausen darf getanzt werden – mit DJ Rochest.
Es gibt ein großes Silvester-Buffet-Menü mit Bretonischen Hummer als Mousse und Rosmarinkaviar, Paradeiser-Crèmesuppe als Cappuccino und ein feines Buffet aus der
Hofküche. 
Hierzu gehört eine Flasche Champagner Veuve Clicquot und Mineralwasser. Es gibt einen Kaffee und als Mitternachtsleckerei ein Paar Bayerische Weißwürste und Brezen aus der eigenen Bäckerei – plus eine Schneider Weisse. 
 Einlass 19.30 Uhr. Beginn Buffet-Menü 20.00 Uhr. Buffet bis 23.00 Uhr. Dresscode: Festliche Abendgarderobe.

Die Moon Deck Party im Blue Spa Wintergarten in der 7. Etage des Hotels


Wenn es in München ein Feuerwerk zu sehen gibt, dann sehen sie es hier. Es spielt die Band To See
und im Dachgarten im 6. Stock gibt es Sechs-Gänge-Menüs. Mit Trüffel, Hummer und Co. 
Dazu gehört ein Glas Champagner Ruinart als Aperitif und einer Flasche Champagner
Ruinart - und die obligatorische Flasche Mineralwasser. 
Es gibt einen Kaffee und als Mitternachtsleckerei ein Paar Bayerische Weißwürste und Brezen aus der eigenen Bäckerei – plus eine Schneider Weisse. 
 Einlass 19.30 Uhr. Menü-Beginn 20.00 Uhr. Dresscode: Festliche Abendgarderobe.

„Gourmetsilvester“ im Sterne-Restaurant „Atelier“


Einen kulinarische Jahresausklang in acht Gängen bereitet Jan Hartwig in seiner drei Michelin Sterne-Küche für die edlen Gaumen der Gäste. Es wir mit Sicherheit ein unvergesslicher Abend. Bei sanfter Loungemusik des DJ Show-B wird Sommelier Jochen Benz zu jedem Gang den perfekten Wein vorstellen. Dazu gibt es ein Glas Vintage Champagner Dom Pérignon als Aperitif. 
Alles beginnt mit dem Aperitif um 19:00 Uhr. Menü-Beginn 19.30 Uhr. Dresscode: Festliche Abendgarderobe.

Sechs Gänge im „Garden“-Restaurant im Wintergarten


In der festlichen Atmosphäre des Wintergartens mit Blick auf einen Tannenbaumwald erwartet den Besucher ein mit 15 Gault Millau Punkten ausgezeichnetes Gaumenerlebnis von Küchenchef Philipp Pfisterer. Serviert wird bei sanfter Loungemusik von DJ Show-B. Es gibt ein Sechs-Gänge-Menu mit allem was den Gaumen reizt und verwöhnt. 
Mit einer halben Flasche Champagner Ruinart und einem Preis von ... pro Person wird man auch hier ausreichend verwöhnt.
Aperitif 19.00 Uhr. Menü-Beginn 19.30 Uhr. Festliche Abendgarderobe.


Muenchen: Stadtmuseum mit Kinderprogramm

Münchner Stadtmuseum – Familienfreizeit mit Kindern im Museum


Das Münchner Stadtmuseum hat im Januar wieder super Freizeitangebote für Kinder und Eltern im Programm


Münchner Stadtmuseum – Veranstaltungen für Kinder im Januar 2020



München. Das Museumspädagogische Zentrum (MPZ / mpz-bayern.de), die Münchner Volkshochschule (MVHS / mvhs.de) und das Münchner Stadtmuseum (muenchner-stadtmuseum.de) bieten in mitten der schönen Münchner Altstadt Workshops für Kinder und Eltern an. 
Im Januar wird in München rund um das Puppen- und Figurentheater gelesen, gebastelt und gespielt.

Münchner Stadtmuseum, Foto: Helga Waess


Veranstaltungen im Januar 2020


Freitag, 3. Januar, 14.00 - 16.00 Uhr: Monster gesucht!


Im MPZ-Familienangebot geht es an diesem Tag um Monster und Fantasiewesen. Marionetten, Handpuppen und unheimliche Wesen können selbst hergestellt und ausprobiert werden
  • Familien mit Kindern ab 6 Jahren
  • Tagesticket: 4 €, ermäßigt 2 €, Kinder unter 18 Jahren frei
  • Teilnahme: 3 € pro Kind
  • Materialgeld: 1 € pro Figur / Taschenlampe mitbringen! Keine Anmeldung erforderlich


Symbolbild: Roberto die sprechende Schildkröte - aus dem
gleichnamigen Kinderbuch von Helga Waess
(Zeichnung / Hier der Link zum Buchshop des BoD-Verlages in Norderstedt mit Leseprobe /
Wichtig: dies ist ein Link zu meinem Buch und keine bezahlte Werbung!)

Samstag, 4. Januar, 11.00 - 13.00 Uhr: Kind sein früher – Kind sein heute. Auf Zeitreise mit Frida und Paul


Über die MVHS-Familienwerkstatt ins Münchner Stadtmuseum / Frida und Paul sind zwei Figuren, die sich auf eine Zeitreise durch München begeben. Wie war es im so genannten Mittelalter? Was hat das mit dem "Münchner Kindl" auf sich und wie lebt es heute? Die Museumswerkstatt steht für eine Windradbastelei zur Verfügung.
  • Für Kinder ab 5 Jahren und begleitende Erwachsene
  • Tagesticket: ermäßigt 2 €, Kinder unter 18 Jahren frei
  • Teilnahme: 8 €, Kinder 5 €
  • Anmeldung aller Personen unter: mvhs.de


Sonntag, 19. Januar, 16.00 Uhr: Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten

Im Figurentheater erwacht der Bär, weil im ein blaues Wesen auf dem Kopf sitzt. Hier wird mit Eichhörnchen, Igel und Bär ein Bilderbuch (Autor: Sebastian Meschenmoser) zum Erlebnis.
  • Dauer: ca. 40 Minuten
  • Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene
  • Ort: Saal des Münchner Stadtmuseums
  • Karten: 8 €, Kinder 5 €, ermäßigt 5 € (Mitglieder der GFP)
  • Karten über München Ticket


Symbolbild: im Karlstor am Stachus tanzt der Kasper,
Foto: Helga Waess


Münchner Stadtmuseum

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

Öffnungszeiten

  • Dienstag - Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr
  • Montags geschlossen



Anfahrt mit MVG
S/U-Bahn Station Marienplatz
U-Bahn Station Sendlinger Tor
Bus 52/62 Haltestelle St.-Jakobs-Platz




Freitag, 27. Dezember 2019

Muenchen: Silvesterparty auf der Praterinsel

München: Silvester All Incusive - Praterinsel - All areas!


Auf der Praterinsel in der Isar wird das alte Jahr spektakulär verabschiedet und 2020 mit einem großen Feuerwerk lautstark empfangen


Silvester - Drings all night long inclusive


München. Am Dienstag, 31. Dezember 2019: Bis auf wenige angemeldete Feuerwerke wird es in diesem Jahr innerhalb des Mittleren Ringes in München nicht sehr bunt am Himmel der bayerischen Landeshauptstadt.
Eine der größten Silvesterpartys wird auf der Praterinsel unweit des Deutschen Museums gefeiert.
Das von den Veranstaltern angekündigte Feuerwerk über der Isar ist mit seinen Wasserspiegelungen immer wieder ein Hingucker.
Je nach Wetterlage kann auch im überdachten Innenhof beim großen Countdown mit gezählt werden. Indoor mit Beamer Projektion, Musik und Konfetti-Regen kommt dann restlose Neujahrs-Stimmung auf.

Isar in Richtung Praterinsel,
Foto: Helga Waess (Pressefoto)


Drings all night long inclusive


Am Dienstag, 31. Dezember 2019 treffen sich Münchner und Gäste aus aller Welt auf der Praterinsel.
In vier Aeras wird die große Party mit Münchner DJs gefeiert. Alle Getränke sind frei und mit dem Fingerfoodbuffet und Mitternachtsprosecco lässt es sich angemessen feiern. Die ersten 1000 Gäste bekommen Champagner serviert.
Die Veranstalter haben zwei Areas im Angebot:
1. Das "Gold Ticket" - ab 20:00 Uhr  - für knapp 140 € / pro Person - seperater VIP-Eingang und eine Flasche Champagner, sowie ein seperates Buffet und eine eigene Bar sorgen für Gold-Ambiente.
2. Das "Regular Ticket" - ab 20:30 Uhr - für unter 100 € /pro Person - Gruppentickets werden auch angeboten.
In beiden Fällen gilt "Drings all night long inclusive". Das beinhaltet Weine, Biere, Longdrings und alkoholfreie Getränke.

Donnerstag, 26. Dezember 2019

Muenchen-Silvester-Countdown-Party

Bayerischer Hof - SILVESTER COUNTDOWN PARTY


Mit einer großen Silvester Countdown Party im Dachgarten und im Night Club des Hotels Bayerischer Hof feiert München dem Jahresabschluss entgegen


München vor "The greatest Party in Town"


München. Im Hotel Bayerischer Hof am Promenadeplatz 2-6 ist auch vor Silvester etwas los. Wer hier zum Jahreswechsel logiert, kann bereits am Montag, den 30. Dezember feiernd genießen. Um 20:00 Uhr beginnt im Hotel der Silvester Countdown im Dachgarten mit einer Party. Sie soll auf den Jahreswechsel einstimmen. Nach einem stilechten Glas Champagner Veuve Cliquot gibt es ein genussreiches Countdown-Buffet. Anschließend gibt es Musik, mit dem Live-Entertainment der Serbischen Band Euterpa. Es wird getanzt. (210 €)
 Nach der ersten Stunde des neuen Tages geht es dann um 01.00 Uhr morgens hinunter zum Nightclubbing in den Night Club, wo bei freiem Eintritt der DJ Daniel die Stimmung bis 3:00 Uhr weiter anheizt. Für diesen Abend wird im Dachgarten und im Night Club Abendgarderobe erwartet. 
EINTRITT: FREI

Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, München (Altstadt)
Foto: Helga Waess (Pressearchiv - Filmball)


Und an Silvester gibt es dann im Bayerischen Hof in allen Restaurants und Sälen des Hotels "The greatest Party in Town" mit immerhin acht Live-Bands und weiteren sieben DJ's.

Bayerischer Hof Euterpa

Bayerischer Hof – vor dem SILVESTER COUNTDOWN


Die Serbische Band „Euterpa“ spielt am 28. und 29. Dezember 2019 im Night Club des Hotels Bayerischer Hof


Münchner Nächte sind lang! – zumindest im Night Club am Promenadeplatz 2-6 im Herzen der Altstadt



München. Bevor im Hotel „Bayerischer Hof“ im Herzen Münchens an Silvester "The greatest Party in Town" startet, die dann mit Acht Live-Bands und weiteren sieben DJ's das Feiervolk in das neue Jahr trägt, wartet der Night Club des Hotels mit Jazz-Nächten auf.
Hier kann man mit der Band „Euterpa“ bereits Samstag- (28.12.2019 von 22:00 Uhr bis 03:00 Uhr) und auch Sonntagnacht (29.12.2019 von 22:00 Uhr bis 03:00 Uhr) in die Silvesterwoche hinein feiern.

Hotel Bayerischer Hof - Pressefoto: Helga Waess (Archivfoto - Filmball)

Die Serbische Band „Euterpa“


In der griechischen Mythologie wir die Muse der Musik „Euterpa“ genannt. Die Belgrader Partyband versüßt im Night Club des Hotels die nächtlichen Stunden bis kurz vor der Silvesternacht. 

Ein Dutzend Jahre touren die Mitglieder der Band nun schon durch Europäische Clubs und können auf über 2000 Auftritte zurück blicken. Auf europäischen Musikfestivals und im Serbischen TV sind sie wohl bekannt. In den Pausen und ab 3:00 Uhr legt ein dann DJ auf, damit die Stimmung bleibt.
EINTRITT: € 10,00 (AK)


Hotel Bayerischer Hof - Pressefoto: Helga Waess (Archivfoto - Filmball)

Dienstag, 24. Dezember 2019

München - Sterne-Restaurants

München - Sterne-Restaurants

Die Stadt München bietet in den letzten Tagen des Jahres in vielen Sterne-Restaurants Genuss, Gaumenfreuden und festliche Abwechslung



München – 1-2-3-Sterne-Restaurants - Guide Michelin 2019

München. In unserer Stadt mit Herz, MINGA oder auch MONACO genannt, gibt es einige Köche mit Stern, die gerade zum Jahreswechsel mit köstlichen Menüs locken. Die Auszeichnungen des Guide Michelin, der weltweit anerkannten Feinschmecker-Bibel sind ein guter Wegweiser zu kulinarischen Genüssen besonderer Zubereitungsweise.

Symbolbild - Münchner Sonnenuntergang vor dem Restaurantbesuch
 - Foto: Helga Waess


Im Jahr 2019 bekam unsere Stadt zwei neue Sterne-Restaurants: „Tian“ und „Gabelspiel“

  • Das Restaurant „Tian“ liegt am Viktualienmarkt und wird von Christian Schagerl als Chefkoch geleitet, der in seinem Team Paul Ivic als Kulinarikchef hat. Das Besondere: es ist ein Vegetarisches Restaurant und das Grünzeug spielt hier in der Küche die Hauptrolle.


Das zweite neue Sterne-Restaurant liegt in Giesing: 
  • Das „Gabelspiel“. Hier hat der "Aroma-Jongleur" einen Stern eingekocht. Sein Name Florian Berger, "Kulinarikgäste" erkennen seine Geschmackskomposition-Schule aus dem Tian.


Das DREI-Sterne-Restaurant der Bayerischen Landeshauptstadt


Für verwöhnte Gaumen ist das "Atelier" im Hotel Bayerischer Hof eine Oase. Mit seinen drei Sternen kann man Jan Hartwig guten Gewissens den "DREI-Sterne-General" unter den Köchen der Stadt nennen.


Zwei-Sterne-Restaurants in München


Jeder Stern ist mit viel Wissen um Qualität, handwerklichen Können, jahrelanger Erfahrung und raffinierten Kreationen und feinem Test-Gaumen schwer erkämpft. Da sind zwei Sterne ein besonderer Wegweiser zu besten Arrangements, Düften, und gelungenen Gaumenschmäusen.
Wie schon 2018 konnten folgende Küchen ihre Qualität steigern und erhielten die weitere Wertschätzung der Kulinarik-Bibel:
  • Hans Haas vom Restaurant "Tantris" - ein ewig guter Platzhirsch für die Münchner;
  • das "Esszimmer" in der BMW-Welt, wo Bobby Bräuer ware Köstlichkeiten zaubert;
  • im "Werneckhof" kann Tohru Nakamura weiterhin seine Gäst überzeugen;
  • Christoph Kunz ist als Küchenchef des "Alois" (neuer Name - ehmals Restaurant Dallmayr) natürlich auch weiter mit zwei Sternen im Herzen der Stadt vertreten;

Ein Stern ist schon die Creme auf dem Restaurant-Dach unserer Stadt und wird schwer erkocht!


Durch seine medialen Auftritte ist Alfons Schuhbeck wohl einer der bekanntesten Münchner Köche Deutschlandweit.
  • Am Platzl hat er in "Schuhbecks Fine Dining" einen besonderen Platz der lukullischen Genüsse geschaffen.
Aber mit einem Stern kann man sich auch im
  • Restaurant "Acquallo"
  • im "Showroom“,
  • im "Les Deux" im Schäfflerhof - das auch durch die gezeigte Sammler-Photokunst von Terry O'Neil beim Besucher einen besonderen Flair hinterlässt (sie kann auch gekauft werden);
  • und bei Maike Menzel (30), die im neuen "Schwarzreiter" (im Hotel Vier Jahreszeiten in der Maximilianstraße) immer wieder überzeugt.
Der Schwarzreiter ist übrigens der Lieblingsfisch von Ludwig II. gewesen. Er aß den Zwergsaibling aus dem Königssee vor Weihnachten sehr gern.

Ein Stern ging in München mit dem "Königshof" vorerst verloren


Der Königshof wurde in diesem Sommer komplett abgerissen, er weicht einem Neubau, bei dem dann hoffentlich auch wieder das Restaurant "Königshof by Geisel" mit seinem Stern-Chefkoch Martin Fauster wieder dabei ist.





Sonntag, 22. Dezember 2019

Muenchen-Christkindl-Post

Christkindl-Postamt im Prunkhof des Neuen Rathauses in München


Viele freuen sich über die Post vom Christkindl aus München und die Sonderstempel vom Christkindlmarkt auf dem Marienplatz


Postalische Grüsse vom Christkind - Sonderbriefkasten im Rathaus 


München. Der Sonderbriefkasten im Rathaus (am Fischbrunnen-Eingang) ist noch bis zum 24. Dezember aufgestellt. Bis zum 31. Dezember werden die Briefe mit dem Logo-Motiv des Münchner Christkindlmarktes gestempelt. Die Sonderpostfiliale sammelte die Weihnachtspost ein und versah sie mit Sonderstempeln. Hier bekam man auch die begehrten Weihnachts-Sondermarken und Sonderstempel.

Christkindl-Post-Filiale im Prunkhof des Münchner Rathauses,
Pressefoto: Helga Waess

Postalische Grüsse vom Christkind


Vom 29. November bis zum 09. Dezember 2019 hatte das Christkindl-Postamt im Prunkhof des Neuen Rathauses in München geöffnet. Die Deutsche Post AG hatte die "Christkindl-Post" eingerichtet. Wer Postalische Grüsse vom Christkind wollte, konnte sich an die Filiale im Münchner Rathaus wenden. Ab dem 1. Dezember konnten die Wunschzettel an das Christkind hier zu Weiterleitung eingereicht werden.

Marienplatz in München mit Christkindl-Markt,
Foto: Helga Waess (Pressefotoarchiv)


Alle Kinder, die hier einen Brief an das Christkind aufgaben, werden aus München vom Christkindl-Postamt eine Antwort erhalten.


Christkindl-Post-Filiale im Prunkhof des Münchner Rathauses,
Pressefoto: Helga Waess

Samstag, 21. Dezember 2019

Muenchen: Party-Weihnachtsmaerkte, Familien-Märkte und tolles für Krippenfans

München-Superlative Weihnachtsmärkte: Der Günstigste, der Längste und der Größte!

Im Bavariapark finden Sie in München den günstigsten Familienweihnachtsmarkt, am Alten Peter den größten Kripperlmarkt Deutschlands und im Zentrum hinter dem Rathaus im Alten Hof den längsten Weihnachtsmarkt mit DJ-Party in der Nacht


Familien-Weihnachtsmarkt, Weihnachtsparty im Winterquartier oder doch Krippenzauber am Vitualienmarkt - alles findet man in München

München. Wir haben hier drei Weihnachtsmärkte: 1. für Familien, 2. für Krippenfans und 3. für feierlustige Partygänger! 

Schneckenplatz vor dem Verkehrsmuseum, Weihnachtszauber am Bavariapark,
Foto: Helga Waess


Günstiger Familien-Weihnachtszauber am Bavariapark mit Liveprogramm auf der Bühne

Bis zum 24.12. erfreut das Karussell beim Weihnachtszauber am Bavariapark die Besucher. Oberhalb der Theresienwiese (am Verkehrsmuseum) die letzten Tage vor dem Fest genießen.

Schneckenplatz vor dem Verkehrsmuseum, Weihnachtszauber am Bavariapark,
Foto: Helga Waess


Ein Weihnachtsmarkt für Familien, überschaubar breite Wege, Kunsthandwerk und Marktstände, an die man sich später gerne erinnert. Für die Musiker gibt es eine Bühne.

Schneckenplatz vor dem Verkehrsmuseum,
Weihnachtszauber am Bavariapark,
Foto: Helga Waess


Der Weihnachtsmarkt am Bavariapark in München liegt direkt vor dem MVG Museum am „Schneckenplatz“.

Es gibt familienfreundliche Preise und ein rundum schönes, gemütliches kulinarisches Programm.
Mit der U-Bahn kommt man am besten dorthin:
  • U4/U5 Haltestelle Theresienwiese
  • oder die nächste Station Schwanthaler Höhe.
22.12.2019 – 15:00 – 17:00 Uhr spielen noch einmal die „Bairischen Triomusikanten“.



Live-Musik auf der Bühne im Weihnachtszauber am Bavariapark,
Foto: Helga Waess


Winterquartier München im Alten Hof ist der längste Christkindlmarkt der Stadt

Im Zentrum Münchens, in Mitten der Altstadt (vom Marienhof - hinter dem Rathaus - aus zum Durchgang zwischen Dallmayr und Manufactum - Alter Hof 3) findet sich ein kleiner, gemütlicher Hinterhof mit einem besonderen Christkindlmarkt jenseits des Trubels. 

Nach dem Weihnachtsshopping oder auch mal zwischendurch, kann man hier prima entspannen. Es gibt viel winterliche Live Musik mit DJs, verschiedene so genannte Chillout-Oasen, und sogar prima organic Glühwein samt Street Food. Man trifft sich in der Schirmbar, am Schwedenfeuer und auf diversen Christmaspartys Indoor (in der Bar).

Abends ist es der „längste Christkindlmarkt der Stadt“, bei dem man mit Musik und Glühwein bis 1:00 Uhr outdoor und danach Indoor bei der After-Party – hier dann mit Live Djs dabei sein kann.


Größter Kripperlmarkt Deutschlands rund um die Münchner Peterskirche

Zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt, genauer bei der Peterskirche mit „Altem Peter“-Turm kann man dieser Tage noch bis zum 24. Dezember den vermutlich größten Krippenmarkt in Deutschland (so die Veranstalter) erleben. 

Wer noch schnell eine Krippenfigur vom Engel bis zum Esel kaufen möchte, wird hier etwas finden. Große prunkvolle Krippen aus dem Orient stehen neben den alpenländischen Bauernkrippen-Häusern und begeistern Groß und Klein.

Öffnungszeiten (bis 24.12.2019):
Montag bis Samstag: 10:00 - 21:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 20:00 Uhr
Heiligabend: 10:00 - 14:00 Uhr


Freitag, 20. Dezember 2019

Muenchen: Krampuslauf am 22. Dezember 2019

München: 22. Dezember 2019, 16:00 Uhr - Krampuslauf in der Altstadt


Der 10. Sternenlauf der Perchten und Krampusse findet am 4. Advent am Christkindlmarkt auf dem Marienplatz statt



Krampus- und Perchtenlauf am Marienplatz: und am 22. Dezember 2019 (um 16:00 Uhr)


München. Münchner Krampus-Gruppe "Sparifankerl-Pass" am 22. Dezember 2019 wird es am Marienplatz bunt, gruselig und lustig!!!
Die Tradition des vorweihnachtlichen "Klabaufs" im alpenländischen Gebiet reicht weit zurück und zwar bis in die Zeit vor 500 Jahren, als die furchterregenden Gesellen – zumeist verkleidete junge Männer – das Böse des "Alten Jahres" aus den Straßen der Städte vertreiben sollten.
Seit 2001 lässt die erste Münchner Krampus-Gruppe "Sparifankerl-Pass" die alpenländische Krampus-Lauf-Tradition auch in München wieder aufleben. 


Krampusse und Perchten in München,
Foto: Helga Waess (Archiv)

Deutsche UNESCO-Kommission

Deutsche UNESCO-Kommission


Der Germanist Dr. Roman Luckscheiter wird neuer Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission




UNESCO. Der Vorstand der Deutschen UNESCO-Kommission hat seinen neuen Generalsekretär einstimmig bestätigt: Roman Luckscheiter ist für die nächsten sechs Jahre einstimmig gewählt worden.
Sein Vorgänger Dr. Roland Bernecker leitete die Geschäftsstelle der Deutschen UNESCO-Kommission seit 2004 als Generalsekretär und bleibt noch bis Januar 2020 im Amt.
Dr. Roman Luckscheiter war seit 2008 für den den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) tätig gewesen - zuvor an der Universität Heidelberg.
Die Förderung der deutschen Sprache weltweit und die Grundsatzfragen zur transnationalen Bildung sowie die Stipendienprogramme des DAAD waren ihm wichtig. Von 2014 bis 2018 leitete er die Außenstelle des DAAD in Kairo.

Symbolbild - Berliner Dom, Foto: Helga Waess (Pressearchiv)


Die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Maria Böhmer, freut sich über den Experten:

Ich freue mich, dass wir mit Roman Luckscheiter einen international und in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik erfahrenen Experten als neuen Generalsekretär gewinnen konnten. Es gilt gerade in dieser Zeit, die multilaterale Zusammenarbeit und die Ziele und Werte der UNESCO zu stärken. Darauf zielt die strategische Weiterentwicklung der Deutschen UNESCO-Kommission, die wir eingeleitet haben. Roman Luckscheiter ist genau der Richtige, um mit seiner Expertise und Führungserfahrung diesen Erneuerungsprozess mit uns zu gestalten. Seine Bestellung wird dazu beitragen, die Ziele und Programme der UNESCO auf attraktive und wirkungsvolle Weise in Deutschland zu vermitteln. Wir möchten die Deutsche UNESCO-Kommission als Plattform für den Dialog zu aktuellen Fragen der Bildung und Wissenschaft, des kulturellen Erbes und der nachhaltigen Entwicklung gestalten. Ich wünsche Roman Luckscheiter gutes Gelingen, mit neuen Impulsen die Arbeit der Deutschen UNESCO-Kommission nach innen und außen weiter voranzubringen und freue mich gemeinsam mit Präsidium und Vorstand auf eine anregende Zusammenarbeit.“


Die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Dr. Maria Böhmer, dankt zugleich dem bisherigen Generalsekretär

Roland Bernecker hat die Geschäftsstelle der Kommission 15 Jahre lang erfolgreich geführt. Unter seiner Leitung ist das Sekretariat personell und finanziell erheblich gewachsen. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat sich durch ihn zu einer bundesweit und weltweit anerkannten Organisation weiterentwickelt. Ich danke ihm herzlich für seine leidenschaftliche und überzeugende Arbeit.“


Mittwoch, 18. Dezember 2019

Köln: artcologne 2020 - Die Galerien

Kunstmesse: artcologne 23. bis 26. April 2020 - Die Galerien


Die Kunstmesse „ART COLOGNE 2020“ lockt mit internationaler Kunst von Galerien aus aller Welt die Besucher an den Rhein


Top-Galerien neben Newcomern der Szene auf der Kölner Kunstmesse ART COLOGNE 2020 - Überblick über die Aussteller / Öffnungszeiten inklusive Vernissage


#artcologne. Auf der Kunstmesse nächstes Jahr gibt es viele internationale Aussteller und neben absoluten Newcomern – hier haben sich 15 Galerien angemeldet - in der Galerie-Szene auch Kooperationen zwischen unterschiedlichen Galerien und auch mit Künstlern. Der Messeplatz Köln war und ist bei Sammlern ein heißer Tipp, weshalb auch die Top-Riege der so genannten Blue-Chip-Galerien auf die ART COLOGNE setzen. Mit zwei Neuteilnehmern aus Georgien und einem Äthiopien kommen auch neue Länder dazu.


Symbolbild, Foto: Helga Waess (Pressearchiv)

Insgesamt kommen, so der Veranstalter, 133 Galerien - gezeigt und zum Kauf angeboten werden CONTEMPORARY ART MODERN & POSTWAR Art


 Wie im Vorjahr, so wird es auch in diesem Jahr wieder kuratierte Gemeinschaftspräsentationen geben, die unter dem Label COLLABORATIONS-Programm einzelne Werke aus 35 Galerien präsentieren. Unter dem 1981 initiierten NEW POSITIONS-Programm werden einige Galerien in Förderkojen verschiedene Künstler/innen zeigen – hierzu wurden die Werke von einer Jury ausgewählt.

Der Sektor CONTEMPRORARY ART


Die Zeitgenössische Kunst wird auch in diesem Jahr von bekannten Galerien vertreten:
Karsten Greve, Köln/Paris/St. Moritz, Hauser + Wirth, Zürich, London, Los Angeles, Hongkong, Hans Mayer, Düsseldorf, Thaddaeus Ropac, Salzburg/Paris/London und David Zwirner, New York/London/Hongkong/Paris.

Der Sektor MODERN + POSTWAR ART


In diesem Sektor darf die Galerie Thomas aus München, die seit der Gründung der Kunstmesse an jeder ART COLOGNE teilnahm nicht fehlen. Ferner freuen wir uns auf die Galerien Maulberger, ebenfalls München, Thomas Salis, Salzburg, Schlichtenmeier, Grafenau/Stuttgart, Henze & Ketterer & Triebold, Riehen|Basel/Wichtrach|Bern, von Vertes, Zürich, Konzett, Wien, und Lahumière aus Paris.

Der Sektor NEUMARKT


Hier nehmen Galerie teil, die noch keine als zehn Jahre bestehen. Sie bespielen Ausstellungs-Kojen von jeweils 20 m².
Dabei sind in diesem Jahr Addis Fine Art, Addis Abeba, Äthiopien/London, sowie LC Queisser, Tiflis, und Project Artbeat, Tiflis, ist der Bereich noch internationaler besetzt. Neu im Sektor NEUMARKT sind in diesem Jahr auch dabei die Galerie Station aus South Yarra, Australien, Blanc Projects aus Kapstadt und Tanja Wagner aus Berlin. Mit Arcadia Missa, London, Drei Köln, Emalin, London, Jan Kaps, Köln, Max Mayer, Düsseldorf, Malcom X (MX), New York, Tobias Naehring, Leipzig, Nir Altman, München, sowie Deborah Schamoni, München.

Der Sektor COLLABORATIONS


Dieser Sektor zeigt in einer Sonderstellung wie Galerien und Künstlern oder Künstlerinnen zusammenarbeiten können.
Im Teilnehmerfeld in diesem Jahr die etablierten Galerien wie Guido W. Baudach, Berlin, der mit der Galerie Meyer Riegger, ebenfalls Berlin, zusammenarbeitet, wie auch junge Galerien – z. B. Ginerva Gambino, Köln, und Max Mayer, Düsseldorf -, die ihre gemeinsame Projektarbeit auf der ART COLOGNE vorstellen.
Die Galerien Sommer aus Tel Aviv oder Thomas Zander, Köln, zeigen Einzelpräsentationen zum Thema Kollaboration ebenso wie die kanadische Galerie Monte Clark aus Vancouver, die eine Zusammenarbeit zwischen den Künstlern Roy Arden und Alison Yip mit nach Köln bringt.

Die ART COLOGNE findet vom 23. bis 26. April 2020 statt!


Vernissage: Mittwoch, 22. April 2020, 16:00–20:00 Uhr

Öffnungszeiten der ART COLOGNE 2010


Für Besucher:
Täglich: 11:00-19:00 Uhr
außer am 26.4., 11:00-18:00 Uhr

Überblick über die Aussteller (A bis Z):


CONTEMPORARY ART

  1. Achenbach Hagemeier, Düsseldorf/Berlin
  2. Akinci, Amsterdam
  3. Artelier Contemporary, Graz
  4. Bo Bjerggaard, Kopenhagen
  5. Blain | Southern, Berlin
  6. Ben Brown Fine Arts, London/Hong Kong
  7. Buchholz, Berlin/Köln/New York
  8. Gisela Capitain, Köln
  9. Andrea Caratsch, St. Moritz
  10. Charim, Wien
  11. Galerie Gisela Clement, Bonn
  12. Conrads, Düsseldorf
  13. Cosar HMT, Düsseldorf
  14. Christea Roberts, London
  15. Erika Deák, Budapest
  16. Monica de Cardenas, Zuoz/Mailand/Lugano
  17. DEWEER / KETELEER, Antwerpen/Zwevegem
  18. Crone, Wien/Berlin
  19. Diehl, Berlin
  20. DITTRICH & SCHLECHTRIEM, Berlin
  21. EIGEN + ART, Berlin/Leipzig
  22. Fiebach, Mininger, Köln
  23. FILIALE, Frankfurt
  24. Forsblom, Helsinki/Stockholm
  25. Bärbel Grässlin, Frankfurt
  26. Karsten Greve, Köln/Paris/St. Moritz
  27. Barbara Gross, München
  28. Michael Haas, Zürich/Berlin
  29. Häusler Contemporary, München/Zürich
  30. Reinhard Hauff, Stuttgart
  31. Hauser + Wirth, Zürich, London, Los Angeles, Hongkong
  32. Jochen Hempel, Leipzig
  33. Jahn und Jahn, München
  34. Kadel Willborn, Düsseldorf
  35. Mike Karstens, Münster
  36. Kisterem, Budapest
  37. Kleindienst, Leipzig
  38. KLEMM‘S, Berlin
  39. Knust Kunz, München
  40. KÖNIG, Berlin
  41. Christine König, Wien
  42. Eleni Koroneou, Athen
  43. Kraupa Tuskany-Zeidler, Berlin
  44. KROBATH, Wien
  45. Lange + Pult, Zürich/Auvernier
  46. Simon Lee, London/Hongkong/New York
  47. Christian Lethert, Köln
  48. Alexander Levy, Berlin
  49. Löhrl, Mönchengladbach
  50. Lorenzelli Arte, Mailand
  51. Hans Mayer, Düsseldorf
  52. Kamel Mennour, Paris (3x)/London
  53. Misako & Rosen, Tokio
  54. nächst St. Stephan, Wien
  55. Nagel Draxler, Berlin/Köln/München
  56. Neon Parc, Melbourne
  57. NEU, Berlin
  58. Carolina Nitsch, New York
  59. Opdahl, Stavanger
  60. Priska Pasquer, Köln
  61. Pearl Lam, Hong Kong/Shanghai/Singapore
  62. Rupert Pfab, Düsseldorf
  63. Produzentengalerie, Hamburg
  64. Thomas Rehbein, Köln
  65. Petra Rinck, Düsseldorf
  66. Thaddaeus Ropac, Salzburg/Paris/London
  67. Philipp von Rosen, Köln
  68. Roselyn Oxley9, Sydney
  69. Ruttkowski; 68, Köln
  70. Brigitte Schenk, Köln
  71. Esther Schipper, Berlin
  72. Anke Schmidt, Köln
  73. SCHÖNEWALD, Düsseldorf
  74. Rüdiger Schöttle, München
  75. Sies + Höke, Düsseldorf
  76. Slewe, Amsterdam
  77. Filomena Soares, Lissabon
  78. Sprüth Magers, Berlin/London/Los Angeles
  79. Paul Stolper, London
  80. Walter Storms, München
  81. Hans Strelow, Düsseldorf
  82. Jacky Strenz, Frankfurt
  83. Suzanne Tarasiève, Paris
  84. Elisabeth & Klaus Thomann, Insbruck
  85. Van Horn, Düsseldorf
  86. Barbara Weiss, Berlin
  87. Wentrup, Berlin
  88. Michael Werner, Köln/London/New York
  89. Zilberman, Istanbul/Berlin
  90. David Zwirner, New York/London/Hongkong/Paris



MODERN + POSTWAR ART


  1. 10 A.M. Art, Mailand
  2. ABC-Arte, Genua
  3. Klaus Benden, Köln
  4. Galerie Berinson, Berlin
  5. Bastian, Berlin/London
  6. Boisserée, Köln
  7. Derda, Berlin
  8. Dierking, Zürich
  9. Fischer Kunsthandel & Edition, Berlin
  10. Klaus Gerrit Friese, Berlin
  11. Grosvenor Gallery, London
  12. Hagemeier, Frankfurt
  13. Henze & Ketterer & Triebold, Riehen|Basel/Wichtrach|Bern
  14. Ernst Hilger, Wien
  15. Hoffmann, Friedberg
  16. Heinz Holtmann, Köln
  17. Koch, Hannover
  18. Konzett, Wien
  19. Lahumière, Paris
  20. LEVY, Hamburg
  21. Ludorff, Düsseldorf
  22. Maulberger, München
  23. MO J GALLERY, Busan, Korea
  24. Galerie Moderne, Silkeborg
  25. Nothelfer, Berlin
  26. Rabouian Moussion, Paris
  27. Panarte, Wien
  28. Thole Rotermund, Hamburg
  29. Thomas Salis, Salzburg
  30. Samuelis Baumgarte, Bielefeld
  31. Julian Sander, Köln
  32. Schacky Art, Düsseldorf
  33. Aurel Scheibler, Berlin
  34. Schlichtenmaier, Grafenau/Stuttgart
  35. Schwarzer, Düsseldorf
  36. Setareh, Düsseldorf
  37. Edition Staeck, Heidelberg
  38. Florian Sundheimer, München
  39. Suppan Fine Arts, Wien
  40. Taguchi Fine Art, Tokio
  41. Thomas, München
  42. Utermann, Dortmund
  43. Valentien, Stuttgart
  44. Von Vertes, Zürich


NEUMARKT


  1. Addis Fine Art, Addis Abeba, Äthiopien/London
  2. Nir Altman, München
  3. Arcadia Missa, London
  4. Blanc Projects, Kapstadt
  5. Drei, Köln
  6. Emalin, London
  7. Jan Kaps, Köln
  8. LC Queisser, Tiflis
  9. Malcolm X (MX) Gallery, New York
  10. Max Mayer, Düsseldorf
  11. Tobias Naehring, Leipzig
  12. Project Artbeat, Tiflis
  13. Deborah Schamoni, München
  14. Station, South Yarra, Australien
  15. Tanja Wagner, Berlin


COLLABORATIONS


  1. Rolando Anselmi, Berlin, + Dep Art, Mailand
  2. Guido W. Baudach, Berlin+ Meyer Riegger, Berlin
  3. Clages, Köln, + Rob Tufnell, Köln
  4. Conradi, Hamburg, + Mountains, Berlin
  5. Continua, San Gimignano/Beijing/les Moulins/Havana, + Zahorian & van Espen, Bratislava
  6. Die Galerie, Frankfurt, + Toninelli, Monte Carlo
  7. Ebensberger Rhomberg, Berlin
  8. Larkin Erdmann, Zürich, + Knoell, Basel
  9. GAA Gallery, Köln
  10. Ginerva Gambino, Köln, + Max Mayer, Düsseldorf
  11. Matthias Güntner, Hamburg
  12. Gebr. Lehmann, Dresden
  13. Martin van Zomeren, Amsterdam, + Stigter van Doesburg, Amsterdam
  14. Martinetz, Köln
  15. Daniel Marzona, Berlin, + Sexauer, Berlin
  16. Monte Clark, Vancouver
  17. Berthold Pott, Köln
  18. PPC Philip Pflug Contemporary, Frankfurt
  19. Sommer, Tel Aviv
  20. Soy Capitán, Berlin
  21. Bene Taschen, Köln
  22. VAN HORN, Düsseldorf
  23. Vartai, Vilnius
  24. Waldburger Wouters, Brüssel
  25. XC.HUA, Berlin, Beijing
  26. Thomas Zander, Köln


NEW POSITIONS


  1. Conrads, Düsseldorf – Aneta Kajzer
  2. Cosar HMT, Düsseldorf - Maya Shirakawa
  3. DITTRICH & SCHLECHTRIEM, Berlin - Klaus Jörres
  4. EIGEN + ART, Berlin/Leipzig - Anna Baranowski
  5. Fiebach, Mininger, Köln - Morgaine Schäfer
  6. Ernst Hilger, Wien - Assunta Abdel Azim Mohamed
  7. Kleindienst, Leipzig - Christian Koelbl
  8. KLEMM‘S, Berlin - Ulrich Gebert
  9. Christine König, Wien - Rade Petrasevic
  10. KÖNIG, Berlin - Conny Maier
  11. Kraupa Tuskany-Zeidler, Berlin - Klára Hosnedlová
  12. KROBATH, Wien - Sophia Süßmilch
  13. Alexander Levy, Berlin - Mischa Leinkauf
  14. Nagel Draxler, Berlin/Köln/München - Pedro Wirz
  15. Neon Parc, Melbourne - Taree MacKenzie
  16. Petra Rinck, Düsseldorf - Johannes Bendzulla
  17. Philipp von Rosen, Köln - Silke Albrecht
  18. Sies + Höke, Düsseldorf - Andi Fischer
  19. Jacky Strenz, Frankfurt - Lea von Wintzingerode
  20. Van Horn, Düsseldorf - Ulrike Schulze


Homepage der ART COLOGNE: artcologne.de


Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln


Montag, 16. Dezember 2019

Muenchen: Vorweihnachtliche Altstadt

Vorweihnachtliches München 


Ein Rundgang über die Münchner Plätze in der Vorweihnachtszeit


Foto-Impressionen aus der Münchner Altstadt

München. Wer in diesen vorweihnachtlichen Tagen durch München geht und einen der zahlreichen Weihnachtsmärkte besucht, wird merken, dass die Stadt kulturelle Traditionen lebt. Längst haben sich neue Märkte in Innenhöfen etabliert und ganze Straßenzüge, wie die neue Fußgängerzone in der Sendlingerstraße - vom Sendlinger Tor-Weihnachtsmarkt bis zum Christkindlmarkt auf dem Marienplatz bieten ein neues Einkaufsvergnügen.

 Marienplatz mit Mariensäulie, Neuem Rathaus mit Uhrenturm und im Nebel die
Türme des Wahrzeichens, der Frauenkirche, München 2019, Foto: Waess (Archiv)

Das Tollwood Winterfestival 


... hat sich in München auf der Theresienwiese als biologische Alternative zum klassischen Weihnachtsmarkt etabliert



Tollwood Winterfestival mit Standl aus aller Welt, Foto: Waess (Archiv)

Das Weihnachtsdorf im Kaiserhof der Residenz

Hier gibt es für die kleinen den Märchenwald mit sprechenden, lebensgroßen Märchenfiguren und für die großen Live-Musik und Glühwein.

Residenz-Weihnachtsdorf, München, Foto: Waess (Archiv)
Da staunen Groß und Klein, wenn die Hexe lacht oder der Wolf knurrt.

Residenz-Weihnachtsdorf, München, Foto: Waess (Archiv)

Der Mittelalter-Weihnachtsmarkt

Hier lockt fahrendes Volk mit Mittelalter-Schauspielen, Musik auf historischen Instrumenten und allerlei Köstlichem aus dem Ofen.

Mittelalterweihnachtsmarkt, München, Foto: Waess (Archiv)

Und auch die Kulissen des Marktes versetzen - neben den historischen Kostümen der Marktleute - den Besucher in das München um das Jahr 1400.

Mittelalter-Weihnachtsmarkt, München, Foto: Waess (Archiv)

Pink Christmas heißt es im Glockenbachviertel


Pink Christmas, München, Foto: Waess (Archiv)
Auf der großen Showbühne des Marktes gibt es ein buntes Programm.

Pink Christmas, München, Foto: Waess (Archiv)

Mit der Christkindl-Tram durch die Altstadt fahren

... und dabei süßes Genießen, Glühwein trinken und Musik hören. Auch das ist München in der Vorweihnachtszeit.
Christkindl-Tram, München, Foto: Waess (Archiv)

Sonntag, 15. Dezember 2019

Muenchen: TEIL 2 - Das Kinderprogramm im Deutschen Museum

Tipp: Deutsches Museum - Vorweihnachtliches Programm für Kinder und Familien


Teil 2: Das Deutsche Museum in München mit seinem umfangreiches Mitmach-Programm für Kinder von 3 bis 8 Jahren


Kinderwelt im Deutschen Museum in München



MACHT MIT! Wenn du zwischen 4 bis 8 Jahren alt bist, dann komm ins Kinderreich!
Jeden Tag um 15 Uhr. Täglich wechselndes Programm, ohne Anmeldung.

Eingang zum Hof des Deutschen Museums in München,
Foto: A. Waess - Pressefotoarchiv


Deutsches Museum: Kinderprogramm vom 15. Dezember 2019 – 14. Januar 2020


  • am 15. Dezember 2019 13:30 – 16:00

Advents-Werkstatt. Experimentier-Werkstatt 

– ihr bastelt Weihnachtskarten mit leuchtenden LEDs oder mit ultravioletten Schatten.

  • an folgenden Tagen:
  • 17. Dezember 2019 13:30 - 16:00
  • 19. Dezember 2019 09:30 – 12:00
  • 19. Dezember 2019 13:30 - 16:00
  • 21. Dezember 2019 13:30 – 16:00
  • 26. Dezember 2019 13:30 – 16:00
  • 28. Dezember 2019 13:30 - 16:00

Hör-Werkstatt. Experimentier-Werkstatt

Was passiert in unserem Ohr? Vorbeikommen und Mitmachen bei der Offenen Werkstatt. Welche Töne hören wir und wie können wir Lärm dämpfen?

  • 21. Dezember 2019 10:00 - 16:00

Druckwerkstatt. Kinder und Jugend

„Monotypie“ hört sich schwierig an, ist aber eigentlich ganz einfach! (5 bis 8 Jahre)

  • 29. Dezember 2019 10:00 – 16:00
  • 12. Januar 2020 10:00 - 16:00

Kinder-Workshop Papier. Kinder und Jugend. 

Museumsheft mit Nadel und Faden aus Karton und Papier basteln.

  • 30. Dezember 2019 10:00 – 16:00

Weltraumschrott. Kinder und Jugend

Elektrogeräte werden kleine Ufos und Roboter – du bringst sie zum Leuchten und Blinken!

  • 5. Januar 2020 10:00 - 16:00

Kinder-Workshop Zeichnungen und Musikinstrumente



  • Du bist schon älter als 12 Jahre? Dann schau doch mal bei unserer Seite Jugend im Museum vorbei.
Die Isar hinter dem Deutschen Museum (links)
Foto: A. Waess - Pressearchiv

Das Deutsche Museum in München ist mit U-Bahn oder Bus gut zu erreichen. 

Hier noch die Adresse:

Deutsches Museum - München

von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik
Museumsinsel 1
80538 München

Öffnungszeiten:
  • Das Deutsche Museum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Der Kartenverkauf erfolgt bis 16 Uhr.
  • Einlass bis 16.30 Uhr.
  • Der letzte Einlass ins Bergwerk und Kinderreich ist um 16.45 Uhr.

An acht Tagen im Jahr ist das Deutsche Museum geschlossen.

Öffnungszeiten des Deutschen Museums über die Feiertage:

  • Heiligabend und am ersten Weihnachtstag, 24. und 25.12.2019
  • sowie an Silvester und Neujahr, 31.12.2019 und 1.1.2020,
sind alle Häuser und die Bibliothek geschlossen.

Muenchen: TEIL 1 - Deutsches Museum / Kostenloses Kinderprogramm

Tipp: Deutsches Museum - für Kinder und Familien - vor Weihnachten und im neuen Jahr


Teil 1: Das Deutsche Museum in München bietet ein umfangreiches Mitmach-Programm und ein Kinderreich für Kinder von 3 bis 8 Jahren


Kinderwelt der Technik - "Kinderreich" im Deutschen Museum in München - Riesengitarre, große Legobausteine und Kugelbahn-Arena



München. Deutsches Museum für Kinder und kleine Wissenschaftler. Kleine Entdecker, hier könnt ihr in der Adventszeit tüfteln, ausprobieren und Spaß haben! Wie funktioniert ein Flaschenzug? In der Experimentier-Werkstatt kann man unter fachkundiger Anleitung alles selbst ausprobieren. 
Das Kinderreich des Deutschen Museums ist an den langen Wochenenden bis Weihnachten ein besonderer Tipp für Familien und Kinder bis 8 Jahren. Hier kann man aber auch an den Wochentagen und zwar jeden Tag um 15 Uhr (auch in der Ferienzeit) ohne Anmeldung mit seinen Eltern vorbeikommen und mitmachen. Man trifft sich im „Kinderreich“, neben dem Eingang zum Bergwerk in der Ebene 0. Die Teilnehmerzahl ist allerdings jeweils auf 10 Kinder begrenzt. Alle können kostenlos mitmachen.

Eingang zum Hof des Deutschen Museums in München
Foto: A. Waess, Pressefotoarchiv

  • Wie funktioniert eine Klingel oder ein Wecker? Erkunde es selbst und nimm ihn im Museum auseinander. Dann wisst ihr wie so etwas von innen aussieht und ihr könnt es selbst wieder reparieren.
  • Wie kommt es, das ein schweres Schiff auf dem Meer schwimmt? Komm ins Museum und baue dein eigenes Papierschiffchen in der Schifffahrtsausstellung – und dann lass es schwimmen.
  • Wenn die Meeresforschung dich fasziniert, dann schau dir die Technik der Unterwasserwelt an und was man in der Tiefsee braucht um abzutauchen.
  • Das Bergwerk war in allen Jahrhunderten sehr wichtig für die Rohstoffgewinnung. Was das ist und wie es Untertage aussah? Entdecke im Deutschen Museum diese dunkle Welt der Höhlen unter der Erdoberfläche.
  • Die weite des Weltalls und all die Sterne und der Mond faszinierten die Menschen schon immer. „Dreht sich der Mond – und kann man auf dem Jupiter spazieren gehen?“ Im Kinderreich lernst du warum der Mond mal rund ist und mal nur halb zu sehen ist. Und die Ausstellung Astronomie könnte dich auch sehr begeistern.

Riesengitarre, große Legowelt und Kugelbahn-Arena


Das Kinderreich im Deutschen Museum in München können Kinder von 3 bis 8 Jahren in Begleitung Erwachsener besuchen. Eltern, Betreuer und Lehrer lernen hier mit ihren Kindern die Welt der Technik und Naturwissenschaften kennen. So macht lernen Spaß!

Das Kinderreich gibt es eine Riesengitarre, einen Optik-Tisch und eine feine Baugrube mit großen Legobausteinen, gebastelt wird im Workshop-Bereich und die Kugelbahn-Arena sorgt immer wieder für viel Spaß.


Offene Programme für Kinder und Familien


An den Wochenenden gibt es immer ein schönes Angebot an interaktiven Programmen (Familien und Kinder von 4 bis 8 Jahre) wie zum Beispiel:

  • Kreisbilder: Malen mit Zentrifugalkraft
  • Birkenpech, der älteste Klebstoff der Welt: Herstellung von Steinzeitwerkzeugen
  • Weltraumschrott: Baue einen Roboter aus Elektroschrott
  • Kinder-Workshop: Gestalte Dein eigenes Museumsheft mit Nadel und Faden aus Karton und Papier
  • Aqua-World: Male eine leuchtende Unterwasserwelt
  • Urmelmurmel: Bau einer Riesenkugelbahn im Kinderreich und deine eigene Kugelbahn
  • Papier schöpfen: Lerne die Kunst der Papierherstellung kennen


Ab 2021 wird die Kinder-Ausstellung noch größer


Ab dem Jahr 2021 gibt es dann nach der Modernisierung des Museums wieder ein Feuerwehrauto und den beliebten Wasserbereich. In der großen Kinder-Ausstellung im Untergeschoss werden Flugzeuge zukünftige Piloten, Tüftler und Maschinenbauer begeistern.

Beliebt sind übrigens auch die Rote-Punkt-Führungen für Kinder


Hier läuft eine Dampfmaschine, da raucht Stickstoff oder es knallt eine Hochspannungsanlage. Viele Vorführungen begeistern Groß und Klein. Das Programm wird jeden Tag geändert. Bitte den Aushang in der Eingangshalle beachten!
und steht auf der Webseite. An der Infotheke kannst Du Dich beraten
lassen, was für Kinder besonders spannend ist.

Das Deutsche Museum in München ist mit U-Bahn oder Bus gut zu erreichen. 

Hier noch die Adresse:

Deutsches Museum - München

von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik
Museumsinsel 1
80538 München

Öffnungszeiten:


  • Das Deutsche Museum ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.
  • Der Kartenverkauf erfolgt bis 16 Uhr.
  • Einlass bis 16.30 Uhr.
  • Der letzte Einlass ins Bergwerk und Kinderreich ist um 16.45 Uhr.

An acht Tagen im Jahr ist das Deutsche Museum geschlossen.

Die Isar hinter dem Deutschen Museum (links)
Foto: A. Waess - Pressearchiv

Öffnungszeiten des Deutschen Museums über die Feiertage:


  • Heiligabend und am ersten Weihnachtstag, 24. und 25.12.2019
  • sowie an Silvester und Neujahr, 31.12.2019 und 1.1.2020,
sind alle Häuser und die Bibliothek geschlossen.

Samstag, 14. Dezember 2019

Muenchen: Isartor / Münchner Feuerzangenbowle

München-Tipp: Feuerzangenbowle im Isartor an allen Dezembertagen und bis zum 6. Januar 2019



Am Ende der Straße "Im Tal" finden München- und Weihnachtsmarkt-Besucher vorweihnachtliche Stimmung und die berühmte Münchner Feuerzangenbowle im Isartor


... und die Ausstellung "Da bin i dahoam - da kim i her" im Isartor in München


München. Isartor. Münchner Feuerzangenbowle bis zum 6. Januar 2019 am Isartor. Die wärmenden Flammen unter dem Kessel der Feuerzangenbowle verleihen dem Isartor in den Adventstagen, um Weihnachten und über den Jahreswechsel hinaus bis zum 06. Januar ein romantisches Licht. Der Besucher steht draußen und ist doch von den mächtigen und in warmes Licht getauchten Wänden des alten Stadttores umgeben. Zur Feuerzangenbowle werden wie auf den Christkindlmärkten auch kleine Köstlichkeiten angeboten.
Die Münchner Feuerzangenbowle am Isartor ist längst eine Adventstradition, die Einheimische und Touristen vor und nach Weihnachten sowie zu Neujahr gerne pflegen. Kredenzt wird die größte Feuerzangenbowle der Welt im Innenhof des berühmten Isartors. Zeitgleich werden an die Innenwände des Hofes im Isartor die Bilder einer Ausstellung projiziert.


Vor dem Isartor findet sich der Hinweis auf die Münchner Feuerzangenbowle
und die Ausstellung im Inneren des Tores,
Foto: Waess (Pressefotoarchiv)

Die Ausstellung "Da bin i dahoam - da kim i her" im Isartor in München

Zeitgleich präsentiert der Veranstalter in Zusammenarbeit mit der "GeschichtsWerkstatt Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt im Verein Münchner Stadtteilgeschichte e.V." in diesem Jahr "Bilder und Texte zur Geschichte der Zuwanderung", die auf die Innenwände des Isartors projiziert werden. Sie zeigen, wie "Menschen, die als Fremde nach München kamen und hier eine neue Heimat fanden."
Prinzessin Henriette Adelheid Maria von Savoyen (1636 - 1676), Kurfürstin von Bayern wird in der Ausstellung als berühmteste Zuwanderin genannt, denn sie kam im Jahr 1652 mit einem Tross von 336 Pferden und 350 Packwagen aus Frankreich nach München, um Ferdinand Maria von Bayern, genannt der Friedliebende (1636 - 1679), den Kurfürsten von Bayern zu heiraten.
In den folgenden Jahrhunderte kamen viele Zugereiste (wie die Bayern sagen), Arme und Reiche mit mehr oder weniger Gepäck und bauten die Stadt München mit auf.

Die Feuerzangenbowle als "Königin der Wintergetränke" gehört in den Münchner Winter

Sie ist die ungekrönte "Königin der Wintergetränke". Und es wird sogar richtig gemütlich, denn wenn der zuvor in Rum getränkte Zuckerhut langsam im Feuer karamellisiert und in den gewürzten Glühwein tropft, dann duftet es nicht nur heimelig, sondern allein die Zubereitung weckt die Vorfreude auf das Getränk.
Bei Minusgraden und während eines Einkaufsbummels durch München ist diese warme Bowle genau das Richtige.
Bereits vor über 200 Jahren wurde der "Krambamboli", wie diese Getränk einst genannt wurde, erfunden und schon damals waren die weiteren Zutaten ein Geheimnis.
Isartor vom Tal aus gesehen, München,
Foto: A. Waess

Die Idee der riesigen Feuerstelle mit Kessel im Isartor entstand vor gut zehn Jahren und belebt einen historischen Ort in der Münchner Altstadt

Die Münchner Hartmut Senkel und Jan Oltznauer dachten eventuell an den Zauberkessel des Druiden Miraculix aus den Asterix-Heften als sie die Idee für eine feine Münchner Feuerzangenbowle entwickelten. Auf jeden Fall fühlt man sich im Kreis um die Feuerstelle stehend wie beim Festmahl aus einem dieser Gallischen Abenteuer-Hefte. Der handgeschmiedeten Kessel, die Feuerstelle, die Zapfanlage, das alte Tor und die Menschen, alles trägt dazu bei, dass man immer wieder gerne da ist wenn es heißt: „Brennt ab den Zuckerhut!“. Das östliche der Tore, die die Münchner Altstadt begrenzen wurde im Jahr 1337 errichtet. Im Laufe der Jahrhunderte nahm es hier und da Schaden und wurde von 1833 bis 1835 von Friedrich von Gärtner im Stil der Gotik überarbeitet. Im Obergeschoß des Tores findet sich übrigens seit dem Jahr 1959 das "Valentin-Karlstadt-Musäum" mit sehenswerten Wechselausstellungen (bis 3. März 2020 eine Ausstellung zum Leben der Liesl Karlstadt).

Die Bowle im Kessel ist eine Mischung aus gutem Wein und ebenso ausgewähltem Rum, dazu kommen Zimt, Orangen und erlesene Gewürze. Der Duft der Bowle und der Ort lassen Nostalgiker schwärmen und das Licht im Innenhof des Isartors gibt seine übriges dazu.

Bis zum 6. Januar kann man mit der Münchner Feuerzangenbowle trefflich in das neue Jahr hinein feiern.

Die Münchner Feuerzangenbowle ist im Winter ein besonderes Mitbringsel aus München 

Wer noch ein Weihnachtsgeschenk oder Neujahrs-Mitbringsel sucht, sollte sich mal die Deko-Teelichter aus dem Isartor oder das Geschenkset aus dem Isartor (für 20 Euro bekommt man eine Flasche Feuerzangenbowle, zwei Münchner Gläser und einen Zuckerhut) ansehen.

 // Achtung: DIES IST KEINE BEZAHLTE WERBUNG! Wir fanden die Geschenkidee einfach originell und Münchnerisch! //


Isartor mit Blick zur Feuerzangenbowle im Inneren, hier vom Tal aus gesehen, München,
Foto: A. Waess