Dienstag, 4. August 2015

Saarlouis EVE ARNOLD Magnumfotografin

Saarlouis: EVE ARNOLD. Eine Hommage an die große Magnum-Fotografin


Sie war eine der großen Fotografinnen des 20. Jahrhunderts: Eve Arnold (1912 – 2012). Ihre Eltern wanderten aus Russland nach Amerika aus, wo die junge Frau eine Rolleicord-Kamera erwirbt und als Autodidaktin gegen Ende der 1940er Jahre ihre fotografische Karriere beginnt. Als erste Frau wird sie Mitglied bei der 1947 in Paris gegründeten Fotoagentur MAGNUM. Wo sie auf Kollegen wie George Rodger, Robert Capa, Henri Cartier-Bresson, David „Chim“ Seymour, Ernst Haas und viele andere traf.

Text: Helga Waess
Museum Haus Ludwig in Saarlouis, Foto: Helga Waess



Der Grande Dame im Fotojournalismus gewidmet


MUSEUM HAUS LUDWIG widmet der Grand Dame der Fotografie diese umfassende Retrospektive mit sehr eindringlichen Reisefotografien. Gemeinsam mit MAGNUM PHOTOS und der Versicherungskammer Kulturstiftung konnte das Museum diese feine Ausstellung stemmen. Afghanistan, China, Indien und Südafrika stehen auf dem Programm. Aber auch das Fotogesicht im 20. Jahrhundert. Gezeigt in Aufnahmen von Marlene Dietrich, Marilyn Monroe, Joan Crawford, Isabella Rossellini.

Ausstellungsplakate am Museum in Saarlouis, Foto: Helga Waess

Ungewöhnliche Modeaufnahmen in Harlem und Reisefotografie


Eve Arnold macht ungewöhnlichen Modeaufnahmen. Sie stellt ihre Motive in Harlem auf. Und das zurzeit der Rassendiskriminierung. 
Aber sie ist auch Reisefotografin: Sie reist als Reportagefotografin nach Afghanistan, China oder auch Indien. Das Menschliche und der Mensch an sich werden zu ihrer Bildsprache. Die arabischen, verschleierten Frauen werden ihr Thema und ein China im Umbruch.

Plakat Eve Arnold vor dem Museum Haus Ludwig in Saarlouis, Foto: Helga Waess



Eve Arnold schreibt Fotogeschichte


Durch ihre feinfühlige Art gelingen ihr herausragende Portraitaufnahmen der Filmstars ihrer Epoche wie Marlene Dietrich, Marilyn Monroe oder Joan Crawford. Sie fotografiert über fünfzig Jahre Marilyn Monroe und Zeitgenossen.
Sie ist im Studio und im privaten Umfeld der Stars unterwegs. Als Standfotografin ist sie am Film-Set von:


  • The Best of Everything (1959),
  • The Misfits (1961)
  • oder Blue Velvet (1985).

Sie versucht hinter das Schönheitsideal und Image der Hollywood-Diven zu schauen. Und sie formuliert ihre Absicht:

„Ich wollte ein weiblicher Photograph sein, und dass meiner Kamera die ganze Welt offensteht“.

Eve Arnold beobachtet ihr Motiv und wartet auf DEN AUGENBLICK. Ihre Fotos finden sich in Foto- wie Modemagazinen (Vogue, LIFE, ...).

Die Fotokunstausstellung „Eve Arnold“ 


läuft noch bis zum 20. September im Museum Haus Ludwig in Saarlouis. Hier ein Link zum

MUSEUM HAUS LUDWIG

für Kunstausstellungen Saarlouis
Kaiser-Wilhelm-Straße 2, 66740 Saarlouis
Tel.: 06831/128540, Fax: 06831/128547

Öffnungszeiten am Museum Haus Ludwig, Foto: Helga -Waess

Öffnungszeiten:
Di – Fr: 10 – 13 und 14 – 17 Uhr. Sa, So und an Feiertagen: 14 – 17 Uhr
Montags geschlossen
Der Eintritt ist frei.
Öffentliche kostenlose Führungen:
(in Zusammenarbeit mit der vhs Saarlouis) an folgenden Sonntagen:
14. Juni, 28. Juni, 12. Juli, 26. Juli, 9. August, 23. August, 6. September
und 20. September jeweils um 15 Uhr
Museumspädagogik: Rahmenprogramm 
(Führungen, Workshops, Exkursionen, Vorträge u.a.) s. Veranstaltungskalender.



Informationen und Buchung der Angebote der Museumspädagogik für
Kinder, Jugendliche und Erwachsene unter 06831 / 443-412 / 413.

Zur Ausstellung ist folgender Katalog empfohlen

Eve Arnold. Hommage, Hrsg. Isabel Siben und Andréa Holzherr,
184 Seiten, 120 Tafeln, davon 54 in Farbe und 66 in Duotone
Format: 23 x 29 cm, gebunden, Schirmer Mosel Verlag, München 2012
ISBN 978-3-8296-0601-1 [Deutsch I English]
zum Preis von 39,80 €
Hier der Link zu Amazon mit dem Katalog über Eve Arnold.


Originalfotografien von Magnumfotografen findet man zum Beispiel bei Stephen Hoffman in München. Hier ein Link zur Homepage von Galerie Stephen Hoffman.
DHW - hier der Link Homepage der Autorin